Jetzt Drucken

VW Caddy - Lehnenpolster wurden seitenverkehrt verbaut

Möglicherweise wurden die Lehnenpolster seitenverkehrt verbaut.

In Österreich werden 463 VW Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modell Caddy (SA) aus den Modelljahren 2018 bis 2020 betroffen.  

Eine Sprecherin von VW Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass durch einen Fertigungsfehler das Vlies im Lehnenpolster seitenverkehrt verbaut wurde. In diesem Fall wäre die Sollbruchstelle (Perforierung) im Polster bei einer möglichen Auslösung des Seitenairbags auf der falschen Seite. Der Seitenairbag könnte in dem Fall seine Schutzwirkung nicht entfalten. Es sind die Lehnenpolster an beiden Vordersitzen zu überprüfen und im Falle des Falschverbaus zu ersetzen.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen die Lehnenpolster an beiden Vordersitzen in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls ersetzt.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits am 04.03.2019 angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang einige Schadensfälle bekannt.