Artikel drucken
Drucken

Volvo S40 und V50 müssen in die Werkstätten

volvo_v50_2007 © ÖAMTC
volvo_v50_2007 © ÖAMTC

Volvo Car Austria ruft österreichweit insgesamt 270 Fahrzeuge der Baureihe S40 und V50 mit Fünf-Zylinder Benzinmotor aus den Modelljahren 2004 bis 2006, wegen Korrosionsproblemen an der Kraftstoffpumpe in die Werkstätten zurück. Weltweit sind 82.000 Fahrzeuge betroffen.


Motor kann absterben

Wie ein Sprecher von Volvo Car Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilte, kann bei den genannten S40- und V50-Modellen das Steuergerät der Benzinpumpe unter gewissen Witterungsbedingungen - hohe Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit Salz - korrodieren und zum Aufleuchten der Motorwarnanlage führen. Dadurch besteht in weiterer Folge die Möglichkeit, dass sich der Motor nicht mehr starten lässt bzw. während der Fahrt abstirbt.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Abdichtung des Steuergerätes kontrolliert und im Falle der Korrosion das Steuergerät ausgetauscht.

Unfälle mit Sach- oder Personenschäden sind nach Angaben des Importeurs bisher keine bekannt geworden.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen, im Auftrag von Volvo Car Austria, über den Versicherungsverband informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln