Artikel drucken
Drucken

Volvo ruft XC 90 und S 80 zurück

volvoxc90h © ÖAMTC
volvoxc90h © ÖAMTC
volvo_s80_2004_f01 © ÖAMTC
volvo_s80_2004_f01 © ÖAMTC

Volvo ruft weltweit rund 19.500 XC 90- und S 80-Modelle mit Sechszylinder-Benzinmotor aus den Modelljahren 2005 und 2006 zu einer Überprüfung der elektrischen Anlage zurück. In Österreich sind 27 Fahrzeuge betroffen.

Wie Volvo Car Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann das Batterie-Pluskabel am Starter durchscheuern und zum Kurzschluss bzw. zu einer Überhitzung der Verkabelung führen. Dabei können folgende Symptome auftreten:

  • Beim geparkten Fahrzeug tritt Rauch unter der Motorhaube hervor; der Motor lässt sich danach nicht mehr starten.
  • Es kommt während der Fahrt zu einem starken Spannungsabfall, die Warnlampen leuchten auf und der Motor bleibt stehen.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Abstand zwischen dem Batterie-Pluskabel und dem Starter vergrößert; der Arbeitsaufwand dafür beträgt ca. 20 Minuten.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen im Auftrag von Volvo Car Austria über den Versicherungsverband vom Rückruf verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln