Artikel drucken
Drucken

Unterdruckprobleme im Einlasskrümmer bei Renault

genf 2012 renault megane f03
genf 2012 renault megane f03
scenic_aufmacher3 © ÖAMTC
scenic_aufmacher3 © ÖAMTC
Der französische Fahrzeughersteller Renault bittet in Österreich insgesamt 194 Fahrzeuge der Modellreihen Mégane III aus dem Bauzeitraum 23.02.2012 bis 08.08.2012 und Scénic III aus dem Bauzeitraum 04.05.2012 bis 08.08.2012 in die Werkstatt. Betroffen sind nur Fahrzeuge mit der Motorkennung H5Ft.

Unzureichender Unterdruck im Einlasskrümmer

Es besteht die Möglichkeit eines unzureichenden Unterdrucks im Einlasskrümmer, verstärkt bei bestimmten Bedingungen wie z.B. zunehmender geografischer Höhe oder beim Betrieb des Motors in Leerlaufdrehzahl mit eingeschalteten Verbrauchern, teilte die Sprecherin von Renault Österreich dem ÖAMTC mit. Dies kann ein ungewünschtes Öffnen der Drosselklappe bewirken.
Als vorbeugende Maßnahme werden daher eine Neuprogrammierung des Einspritzsteuergeräts sowie eine Konfiguration der Zentralelektronik des Steuergeräts vorgenommen.

Mangel großteils behoben

Sämtliche betroffene Fahrzeughalter wurden bereits per Einschreiben vom Importeur informiert und beim Großteil der Fahrzeuge wurde der Mangel bereits behoben. Bei lediglich 27 Fahrzeugen (Stand Dezember 2012) sind die Arbeiten noch ausständig.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln