Artikel drucken
Drucken

Unitec Heckträger

fahrrtr_unitec_clipper © ÖAMTC
fahrrtr_unitec_clipper © ÖAMTC
unitec_clipper0 © ÖAMTC
unitec_clipper0 © ÖAMTC

Die Inter-Union, Einkauf AZ, D-76829 Landau, warnt davor, den aus ihrem Vertriebsprogramm stammenden Unitec Heckträger Clipper Nr. 75331 ohne zusätzlichen Gurt zu gebrauchen. In Österreich wurden 232 dieser Träger in erster Linie über die Firmen bauMax und Metro verkauft.

Wie das Unternehmen dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann es bei dem TÜV-geprüften Heckträger des italienischen Herstellers Meyster S.p.A. vorkommen, dass aufgehängte Fahrräder aus ihrer Halterung rutschen, wenn sie nicht durch einen zusätzlichen Sicherungsgurt am Träger befestigt werden. Auf Grund dieses Mangels hat es nach Angaben der Fa. Inter-Union bisher zwei Unfälle mit Sachschaden gegeben, einen davon in Österreich.

Im Gegensatz zu der dem Träger beigefügten Betriebsanleitung (Seite 17 Punkt 5), wo nur empfohlen wird, die Fahrräder zusätzlich mit einem Gurt zu sichern, ist es jetzt - nach Angaben der Fa. Inter-Union - unbedingt erforderlich bei der Nutzung des Heckträgers einen zusätzlich Sicherungsgurt zu verwenden (siehe Abb. links).

In Österreich erhalten die betroffene Kunden kostenlos einen Sicherungsgurt gegen Einsendung des Original-Einkaufsbeleges an die Firma V.E. Kern Ges.m.b.H., Percostraße 14, 1222 Wien.
Der Gurt kann auch telefonisch bei Frau Kritz, (250 35 DW 74) oder per E-Mail bei Herrn Weinlich (weinlich@kern-gmbh.at) bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln