Artikel drucken
Drucken

Überhitzende Stellmotoren sorgen für weiteren Mitsubishi Rückruf

mitsubishi_l200_dyn © ÖAMTC
mitsubishi_l200_dyn © ÖAMTC
06_2013_namen_pajero
06_2013_namen_pajero

460 Fahrzeuge betroffen

460 Fahrzeuge der Mitsubishi Modelle L200 und Pajero aus den Modelljahren 2007 bis 2013 sind in Österreich von dieser Rückrufaktion betroffen.

Stellhebel klemmt

In einer schriftlichen Stellungnahme erklärte der Sprecher von Mitsubishi Österreich, dass bei den betroffenen Fahrzeugmodellen bei Fahrzeugen, welche über die Zusatzausstattung mit elektrischer Sitzverstellung verfügen, zu einer Verklemmung des Verstellhebels der Lehne kommen kann. Dies führt in weiterer Folge zu einer Überhitzung des Stellmotors. Zur Behebung des Mangels tauscht Mitsubishi in seinen Fachwerkstätten bei den betroffenen Fahrzeugen die Hebel aus und stellt somit eine fehlerlose Funktion sicher.
Der Start des Rückrufs war bereits im Dezember 2013 und sämtliche Halter der betroffenen Fahrzeuge wurden bereits durch den österreichischen Versicherungsverband kontaktiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln