Artikel drucken
Drucken

Turboprobleme bei Porsche

porsche_panamera_turboS_sta
porsche_panamera_turboS_sta
Für insgesamt 24 österreichische Besitzer eines Porsche Panamera Turbo, Panamera Turbo S (Typ 970) und Cayenne Turbo (Typ 92A) heißt es seit Kurzem: Ab in die Vertragswerkstatt. Den Zuffenhausener zufolge sind mögliche Abgasturboladerprobleme der Auslöser dafür. Konkret handelt es sich um Fahrzeuge aus den Modelljahren 2011 und 2012.

Brandgefahr durch Motoröl

Wie Porsche Austria gegenüber dem ÖAMTC erklärt, wurden bei den genannten Fahrzeugen während der Produktion nicht den Herstellerspezifikationen entsprechende Turbolader montiert. Dies könne negative Auswirkungen auf die Lebensdauer dieser Bauteile haben, fügt der Importeur hinzu. Bei einem Ausfall der Abgasturbolader müsse man mit Motorlaufstörungen und einem spürbaren Leistungsmangel rechnen. Eine mögliche Gefährdung durch sich entzündendes Motoröl könne seitens des Herstellers nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Unter bestimmten Umständen bestehe somit Brandgefahr. Innerhalb des unplanmäßigen Werkstattaufenthalts werden präventiv beide Turbolader erneuert. Nähere Informationen zur Reparaturdauer liegen dem ÖAMTC nicht vor.

Händler informieren Kunden

Die Rückrufaktion mit der werksinternen Bezeichnung "AC04" ist hierzulande vor Kurzem gestartet worden. Sämtliche involvierten Panamera- und Cayenne-Kunden sind rechtzeitig von ihrem betreuenden Vertragshändler verständigt und in die Werkstätten geladen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln