Artikel drucken
Drucken

Triumph ruft Motorräder zurück

triumph_speedtriple © ÖAMTC
triumph_speedtriple © ÖAMTC

Der für den österreichischen Markt verantwortliche Triumph-Importeur, die Triumph Deutschland GmbH, ruft hierzulande rund 1.600 Motorräder zu einem kostenlosen Tausch der Kraftstoffschlauch-Schnellkupplungen in die Werkstätten zurück.

Wie ein Sprecher des Importeurs dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann bei den nachfolgend aufgelisteten Motorradmodellen der Bruch einer Kraftstoffschlauch-Schnellkupplung - im Bereich der Zu- und Rücklaufleitung des Einspritzsystems - zum Kraftstoffaustritt führen. Dadurch besteht akute Brandgefahr und schlimmstenfalls könnte der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.

Nach Angaben des Triumph-Sprechers sind aber im Zusammenhang mit diesem Mangel bisher keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt geworden.

Als Abhilfemaßnahme werden bei den betroffenen Fahrzeugen die aus Kunststoff gefertigten Kraftstoffschlauch-Schnellkupplung durch Metall-Kupplungen ersetzt. Der Zeitaufwand dafür beträgt wenige Minuten.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen über den Versicherungsverband von der Rückrufaktion verständigt.


Die Liste der betroffenen Motorräder:


* Die fortlaufende Seriennummer entspricht den letzen sechs Ziffern im Zulassungs- oder Typenschein.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln