Artikel drucken
Drucken

Toyota-Rückruf

toyota_landcruiser_2003 © ÖAMTC
toyota_landcruiser_2003 © ÖAMTC

Toyota ruft weltweit insgesamt 860.000 Geländewagen und Pickup-Trucks wegen möglicher Probleme an der Vorderradaufhängung in die Werkstätten zurück. In Österreich sind lediglich 574 Fahrzeuge der Type Land Cruiser 90 aus den Baujahren 2001 und 2002 betroffen.

Wie der Sprecher von Toyota Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann sich das Kugelgelenk, das die untere Radaufhängung mit dem Achsschenkel verbindet, lockern und im Extremfall lösen, wodurch der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren kann. Dieser Mangel, der auf eine mangelhafte Oberflächenbeschaffenheit des Kugelgelenks zurückgeführt wird, kündigt sich jedoch durch Vibrationen und Geräusche an.

Unfälle mit Sach- oder Personenschäden im Zusammenhang mit diesem Mangel hat es nach Angaben des Toyota-Sprechers bisher nicht gegeben.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den Versicherungsverband von der Rückrufaktion informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln