Artikel drucken
Drucken

Toyota Prius II Serviceaktion

toyota_prius_2004 © ÖAMTC
toyota_prius_2004 © ÖAMTC

Toyota führt europaweit bei 11.777 Prius-Hybridmodellen die zwischen August 2003 und Februar 2005 produziert wurden, wegen mehreren Defekten eine Serviceaktion durch. In Österreich sind insgesamt 188 Prius-Modelle betroffen.

Wie der Sprecher von Toyota Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, können bei dem oben erwähnten Modell - aus verschiedenen Produktionszeiträumen - einige Defekte auftreten.


Programmfehler des Motorsteuergerätes

Prius-Modelle, die zwischen August 2003 und November 2004 produziert wurden, können einen Programmfehler im Motorsteuergerät aufweisen, der dazu führt, dass der Verbrennungsmotor nicht startet weil zu wenig Ansaugluft über die elektronisch geregelte Drosselklappe zugeführt wird.


Fehler der Getriebeüberwachung

Bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum August 2003 bis September 2004, kann Feuchtigkeit in den Stecker des Drehzahlsensors am Getriebe gelangen und zu einem Fehler der Getriebeüberwachung führen.


Mangel, der unter bestimmten Betriebsbedingungen auftritt

Wird bei den zwischen August 2003 und Februar 2005 gefertigten Modellen das Gaspedal extrem schnell und kräftigt durchgetreten, besteht die Möglichkeit, dass die Warnkontrollleuchte aufleuchtet.

Bei all diesen Mängeln ist eine Weiterfahrt im Notlaufprogramm möglich.

Als Abhilfemaßnahme werden bei den betroffenen Fahrzeugen die Systemmodule für Hybrid- und Verbrennungsmotor neu programmiert.

Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesen Mängeln keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden nicht über den Versicherungsverband informiert, sondern erhalten ein Software-Update während eines Werkstättenaufenthaltes.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln