Artikel drucken
Drucken

Toyota Land Cruiser kommt vom Kurs ab

toyota_landcruiser_2010_sta © ÖAMTC
toyota_landcruiser_2010_sta © ÖAMTC

Der vom US-amerikanischen Magazin "Consumer Reports" enthüllte Softwarefehler des elektronischen Stabilitätsprogramm VSC bei diversen Toyota- und Lexus-Modellen betrifft auch Österreich. Insgesamt 141 Toyota Land Cruiser der neuesten Generation müssen hierzulande zur Aktualisierung der VSC-Steuerung in die Vertragswerkstätten zurück. Europaweit sind 8.000 Fahrzeuge betroffen.


Software-Update als Abhilfe

In kritischen Fahrsituationen - konkret bei Ausweichmanövern bzw. Kurvenfahrten mit hoher Geschwindigkeit - könne die ordnungsgemäße Funktion des VSC nicht gewährleistet werden, berichtet das US-Magazin. Es bestehe die Gefahr, dass die genannten Fahrzeuge trotz elektronischen Stabilitätsprogramms seitlich von der Fahrbahn abkommen. Laut Toyota sei der Mangel auf einen Programmierungsfehler zurückzuführen, der mittels eines Software-Updates wieder behoben wird. Die Aktualisierung erfolgt ohne Voranmeldung in jeder Toyota-Werkstatt, teilt der Importeurssprecher dem ÖAMTC auf Anfrage mit.


Bisher keine Unfälle

Die Aktion ist vor einigen Tagen in Österreich angelaufen. Alle betroffenen Fahrzeughalter wurden im Auftrag von Toyota Austria über den Versicherungsverband informiert. Nach Angaben des Importeurs sind bisher keine Unfälle in diesem Zusammenhang bekannt geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln