Artikel drucken
Drucken

Suzuki Rückruf: Swift die Zweite

suzuki_swift_sport_dyn © ÖAMTC
suzuki_swift_sport_dyn © ÖAMTC

Nachdem bereits im Februar 2009 insgesamt 4.275 Suzuki Swift RS-Besitzer aufgrund der Gefahr eines Schmorbrandes in die Werkstätten mussten (siehe Linkbox), werden ab Jänner 2010 erneut die gleichen Fahrzeuge zurückgeholt. Allerdings bereitet nun die Kofferraummatte Probleme. Betroffen sind alle Swift-Modelle, die seit Produktionsbeginn bis 30. September 2007 gefertigt wurden.


Korrosion an hinteren Gurtbefestigungen

Die gegenständliche Rückrufaktion ist eine Erweiterung der Aktion, die Anfang 2009 in Österreich durchgeführt worden ist, teilte ein Sprecher von Suzuki Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Diesmal könne jedoch bei den genannten Fahrzeugen die Kofferraummatte in Verbindung mit Feuchtigkeit korrosive Eigenschaften bilden und somit die Beschichtung der hinteren Gurtlaschen angreifen. Durch den Mangel geht allerdings keine unmittelbare Gefahr für die Fahrzeuginsassen hervor, betont der Importeur.


Kontrolle und gegebenenfalls Austausch

Als Abhilfe werden vorsorglich die hinteren Gurtbefestigungen kontrolliert und falls erforderlich ersetzt, zusätzlich wird die Kofferraummatte ebenfalls ausgetauscht.


Aktion startet im Jänner 2010

Nach Angaben von Suzuki Austria wird die Rückrufaktion im Jänner 2010 in Österreich gestartet. Die Verständigung der betroffenen Fahrzeughalter erfolgt rechtzeitig über den Versicherungsverband.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln