Artikel drucken
Drucken

Suzuki Rückruf

suzuki_grvita98 © ÖAMTC
suzuki_grvita98 © ÖAMTC

Suzuki Austria ruft in Österreich insgesamt 816 Grand Vitara-Modelle des Typs V6 2.5 und XL-7 V6 2.7 aus dem Bauzeitraum Juni 1998 bis Mai 2003, wegen eines Mangels im Kraftstoffsystem in die Werkstätten zurück.

Wie ein Sprecher von Suzuki Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann bei 491 Fahrzeugen des Modells Grand Vitara mit 2,5 lt. Motor ab Fgst. Nr. JSAFTD62V00100001 bis 201320 und 325 Fahrzeugen mit 2,7 lt. Motor ab Fgst. Nr. JSAHTX92V00100001 der Kraftstoff-Druckregler bei extrem tiefen Außentemperaturen (-25°) vereisen und in weiterer Folge undicht werden.
Austretender Kraftstoff könnte im Extremfall zu einem Brand im Motorraum führen. Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Kraftstoff-Druckregler ausgetauscht. Den Arbeitszeitaufwand beziffert der Importeur mit rund einer halben Stunde.

Die Rückrufaktion startet sobald die Ersatzteilbevorratung der Werkstätten abgeschlossen ist (voraussichtlich Kalenderwoche 40). Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln