Artikel drucken
Drucken

Serviceaktion für 856 KIA Sorento

kia_sorento_2008 © ÖAMTC
kia_sorento_2008 © ÖAMTC

Die KIA Austria GmbH ruft im Rahmen einer Serviceaktion österreichweit insgesamt 856 KIA Sorento mit 2,5-Liter CRDi-Dieselmotor in die Werkstätten zurück. Bei dem genannten SUVs, die zwischen Mai 2006 und Februar 2008 gefertigt wurden, müssen die Befestigungsschrauben der Einspritzanlage kontrolliert werden.


Schrauben können brechen

Durch ein zu hohes Anzugmoment können die Befestigungsschrauben der Injektor-Halteklammer brechen, teilte der Sprecher von KIA Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Der damit mögliche Verlust des Einspritzdrucks könne sich in weiterer Folge auf die Leistung des Motors auswirken.

Im Rahmen der Serviceaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen das Anzugsmoment der Befestigungsschrauben kontrolliert und gegebenenfalls die Schrauben ersetzt. Laut KIA erfolgen die Kontrolle bzw. der Austausch beim nächsten Werkstattbesuch, ein Anschreiben der Kunden ist nicht vorgesehen.

Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesem Mangel bisher keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt geworden.


Rückrufdatenbank

Rückruf vergessen? Kein Problem - sämtliche Rückrufaktionen stehen Ihnen in der ÖAMTC-Rückrufdatenbank (siehe Linkbox) zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln