Artikel drucken
Drucken

Rückrufaktion für 63 japanische Highspeed-Motorräder

kawa_zzr1400 © ÖAMTC
kawa_zzr1400 © ÖAMTC

Die japanischen Hersteller Kawasaki und Suzuki rufen die PS-Monster Kawasaki ZZR1400 und Suzuki Hayabusa in die Werkstätten zurück: Bei 28 Kawasaki-Maschinen - mit und ohne ABS - der Modelljahre 2006 und 2007 treten Probleme im Bereich Rahmen-Schweißnaht auf, bei 35 Suzuki Hayabusa aus dem Modelljahr 2008 wird die Zündschloss-Verkabelung überprüft.


Unfallgefahr durch gerissene Schweißnaht

Aufgrund eines Fertigungsfehlers im Bereich der Motoraufhängung könne es bei österreichweit insgesamt 28 Kawasaki ZZR1400 zu einer erhöhten Belastung der Schweißnaht am unteren Rahmenquerrohr kommen, wodurch diese reißen könnte, teilte ein Importeurssprecher dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Wenn das Motorrad weiterhin gefahren wird, kann sich die das Querrohr vom Rahmen lösen und somit zu einem Unfall führen.

Als Abhilfe wird bei den betroffenen Zweirädern das Drehmoment der Motorverschraubung kontrolliert, gegebenenfalls auch die Rahmenschweißnaht. Die eigentliche Überprüfung beziffert der Importeur mit ca. 30 Minuten. Sollte dabei festgestellt werden, dass der Rahmen inspiziert werden muss, ist mit einem Zeitaufwand von ca. fünf Stunden zu rechnen. Wenn ein Austausch des Rahmen erforderlich ist, dann fallen maximal 10 Stunden an.


Elektrik legt Motor lahm

Bei 35 Suzuki Hayabusa aus dem Modelljahr 2008 bestehe die Möglichkeit, dass der Motor während der Fahrt absterben kann, so ein Suzuki-Sprecher gegenüber dem ÖAMTC. Durch einen mangelhaft verlegten Kabelstrang könne es zu einer Unterbrechung der Stromversorgung kommen, die in weiterer Folge zum Totalausfall der Elektrik führen kann. Im Rahmen der Aktion wird bei den genannten Motorrädern die Verkabelung des Zündschlosses kontrolliert und bei Unregelmäßigkeit das Zündschloss ausgetauscht.

Unfälle mit Sach- oder Personenschäden sind nach Angaben der Importeure bisher keine gemeldet worden.

Die Verständigung der betroffenen Zweiradhalter erfolgt im Auftrag von Kawasaki bzw. Suzuki über den Versicherungsverband.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln