Artikel drucken
Drucken

Rückrufaktion für 602 Honda NC700

Die Motorradsparte von Honda Austria ordert zurzeit in Österreich insgesamt 602 Honda NC700 für Kontrollzwecke in die Vertragswerkstätten zurück. Den Herstellerinformationen zufolge kann es zu Problemen im Bereich der Antriebskette kommen. Betroffen sind Motorräder aus dem Modelljahr 2012.
Wie Honda Austria dem ÖAMTC in einem Schreiben mitteilt, haben interne Qualitätskontrollen ergeben, dass die Wärmebehandlung bei der Herstellung der Antriebskette ungenügend war. Ein Ermüdungsbruch der Seitenlaschen der Antriebskette kann in diesem Fall nicht völlig ausgeschlossen werden. Dieser kann im ungünstigsten Fall sogar zu einem Riss der Antriebskette führen.
Die anfallenden Kosten im Zuge der Rückrufaktion werden zur Gänze von Honda getragen, versichert der Importeur. Nähere Angaben zur Reparaturdauer liegen dem ÖAMTC nicht vor.
Die Rückrufaktion ist vor kurzem in Österreich angelaufen. Sämtliche NC700-Besitzer wurden im Auftrag von Honda Austria über den Versicherungsverband angeschrieben und aufgefordert, so schnell wie möglich eine Vertragswerkstatt aufzusuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln