Artikel drucken
Drucken

Rückruf für 81 VW T5

vw_t5_multivan_dyn © ÖAMTC
vw_t5_multivan_dyn © ÖAMTC

Der österreichische VW-Importeur Porsche Austria hat vor wenigen Tagen eine Rückrufaktion für insgesamt 81 T5-Multivan (Baureihe GP) gestartet. Ein mangelhaftes Motorhaubenschloss ist der Auslöser. Betroffen sind lediglich aktuelle Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2010.


Erhöhtes Unfallrisiko

Wie Porsche Austria dem ÖAMTC in einem Schreiben erklärt, sei es möglich, dass während der Produktion die Schrauben des Motorhaubenschlosses nicht mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen wurden. Im ungünstigsten Fall könne sich die Motorhaube im Fahrbetrieb selbstständig öffnen, wodurch die Fahrzeuginsassen einem höheren Unfallrisiko ausgesetzt sind.

Als Abhilfe wird an den betroffenen Fahrzeugen die Befestigung der Haubenverriegelung nach vorgegebener Arbeitsanleitung überprüft und gegebenenfalls korrigiert.


Versicherungsverband informiert

Die Rückrufkampagne - werksinterne Kennung "55F7" - ist am 8. Juli 2010 in Österreich angelaufen. Alle betroffenen Kunden werden in den kommenden Tagen im Auftrag von Porsche Austria über den Versicherungsverband angeschrieben und informiert.

Kundenbeanstandungen hat es bisher keine gegeben, der Mangel sei frühzeitig durch die interne Qualitätssicherung erkannt worden, versichert der Importeur.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln