Artikel drucken
Drucken

Rover ruft 7.010 MG F-Modelle zurück

mgf © ÖAMTC
mgf © ÖAMTC

Rover ruft weltweit 7.010 MG F- Modelle, die zwischen September 2000 und September 2001 produziert wurden, wegen Gurtstraffer-Problemen in die Werkstätten zurück. In Österreich sind laut Rover Group Austria 97 Fahrzeuge betroffen.

Wie ein Sprecher von Rover Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, können im Bereich des Kardantunnels zu straff verlegte Kabelbäume Scheuerstellen am Gurtstraffer verursachen und damit zu einer Fehlauslösung dieses Bauteils führen.

Dieser Mangel hat nach Angaben des Herstellers, weltweit erst zu einem einzigen Zwischenfall geführt. "Personen sind dabei jedoch nicht zu Schaden gekommen", versichert der Rover-Sprecher gegenüber dem ÖAMTC.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden schriftlich über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln