Jetzt Drucken

Renault Master III - Verlust der Lenkbarkeit

Möglicherweise wurde eine Mutter am Gelenk der Lenksäule nicht korrekt angezogen.

Der Rückruf betrifft das Renault Modell Master III. In Österreich sind 3 Fahrzeuge mit folgender Fahrgestellnummer betroffen:

  • VF1MA000157152400
  • VF1MA000956756203
  • VF1MA000556761835

Ein Sprecher von Renault Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass bei der Produktion eine Mutter am Gelenk der Lenksäule möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezogen wurde. Die Folge wäre der Verlust der Lenkbarkeit.    

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Mutter geprüft. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechers auf zirka 40 Minuten in der Fachwerkstatt.

Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch Renault verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.