Artikel drucken
Drucken

Probleme mit Kardanwelle – VW fasst bei Crafter Rückrufaktion nach

vw_crafter © ÖAMTC
vw_crafter © ÖAMTC
Österreichweit sind laut Angaben von VW 782 Fahrzeuge des Nutzfahrzeugs VW Crafter von dem Rückruf betroffen. Konkret handelt es sich um Fahrzeuge aus den Modelljahren 2012 und 2013. Da der Abwicklungsstand unzureichend ist, wird bei dem Rückruf nochmals nachgefasst.
In einem Schreiben informierte eine Sprecherin der Porsche Austria GmbH den ÖAMTC, dass an den betroffenen Fahrzeugen die Möglichkeit besteht, dass sich der Massering des Tilgergewichtes an der Kardanwelle vom Trägertopf lösen kann. Als Abhilfemaßnahme ersetzt Volkswagen an den betroffenen Fahrzeugen das Tilgergewicht an der Welle gegen einen Topf ohne Massering, erklärte die Sprecherin. Über die Dauer des dafür vorgesehenen Werkstättenaufenthalts äußerte sich die Sprecherin nicht.
Die Rückrufaktion startet ab dem 29.12.2014 und die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden über den österreichischen Versicherungsverband benachrichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln