Artikel drucken
Drucken

Porsche Rückruf – Nachschalldämpfer werden ersetzt

porsche 911 991dyn
porsche 911 991dyn
Paris_2012_Porsche_Carrera4S_A
Paris_2012_Porsche_Carrera4S_A
Der Rückruf betrifft in Österreich 62 Fahrzeuge des Typs 911 Carrera (991) und 911 Carrera 4 (991) aus den Modelljahren 2012 und 2013.
Der Sprecher von Porsche Austria teilte dem ÖAMTC mit, dass bei internen Erprobungen festgestellt wurde, dass an den betroffenen Fahrzeugen Nachschalldämpfer verbaut wurden, welche die geforderte Lebensdauer nicht erreichen. Dadurch kann es bei höheren Laufleistungen des Fahrzeugs zur Rissbildung am Abgasendrohr des Nachschalldämpfers kommen. In weiterer Folge kann dies bis zum Verlust des Abgasendrohrs führen, so der Sprecher.
Um eine gegebenenfalls daraus resultierende Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden, wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Nachschalldämpfer ersetzt. Die Halter der jeweiligen Fahrzeuge werden von dem ausliefernden Porsche Händler benachrichtigt. Die Rückrufaktion läuft am 24. April 2013 an.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln