Artikel drucken
Drucken

Porsche Cayenne Rückruf

porsche_cayenne_07 © ÖAMTC
porsche_cayenne_07 © ÖAMTC

Der Zuffenhausener Sportwagenhersteller Porsche ruft weltweit ca. 19.000 Fahrzeuge der Modellreihe Cayenne mit V6-Aggregat, die zwischen Ende November 2006 und Mitte Jänner 2008 gefertigt wurden, wegen mangelhafter Kraftstoffleitungen in die Werkstätten zurück. In Österreich sind 121 Porsche-SUV betroffen.

Nachdem Porsche bereits am Montag, 18. Februar 2008, die Rückrufaktion mittels Presseaussendung bekannt gab, fragte der ÖAMTC um nähere Informationen beim österreichischen Importeur Porsche Austria an. Dieser teilte mit, dass in Österreich 121 Porsche Cayenne von der Aktion betroffen sind. Im Detail besteht bei diesen Fahrzeugen die Möglichkeit, dass die Kraftstoffleitung mit der Motorraumverkleidung in Kontakt kommt, was in weiterer Folge zu Scheuerstellen an der Kraftstoffleitung führen kann.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Kraftstoffleitung im Motorraum neu verlegt.

Eine konkrete Aussage zu Unfällen mit Sach- oder Personenschäden im Zusammenhang mit diesem Mangel konnte die Porsche-Sprecherin nicht treffen.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln