Artikel drucken
Drucken

Peugeot: 308, 607 und Partner müssen zur Kontrolle

peugeot_308_2008 © ÖAMTC
peugeot_308_2008 © ÖAMTC

Die Peugeot Austria GmbH ordert in Österreich insgesamt 20 Fahrzeuge der Modellreihen 308, 607 und Partner zur Kontrolle des Motorsicherungskasten in die Werkstätten zurück. Genaue Angaben zu Produktionsdatum, Modelljahr bzw. Fahrgestellnummer konnte der Importeur nicht nennen.

Bei den genannten Modellen wurde möglicherweise ein Sicherungskasten im Motorraum verbaut, der zu Funktionsstörungen führen kann. Im Detail sind dabei Unterbrechungen einzelner Stromkreise möglich. Daher werden vorbeugend die Sicherungskästen der betroffenen Fahrzeuge kontrolliert und gegebenenfalls erneuert, teilte der Sprecher von Peugeot Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mit.

Die Aktion ist bereits Anfang August 2008 angelaufen, sämtliche Fahrzeughalter wurden direkt vom Importeur mittels eingeschriebenem Brief darüber in Kenntnis gesetzt. Unfälle sind nach Angaben von Peugeot bisher keine bekannt geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln