Jetzt Drucken

Peugeot 307 Rückrufaktion

Die Peugeot Austria GmbH ruft hierzulande insgesamt 61 Peugeot 307-Modelle mit Tempomat und/oder Automatikgetriebe, aus dem Bauzeitraum August bis Oktober 2005, wegen Problemen mit der Gaspedalstellung in die Werkstätten zurück.

Wie der Sprecher von Peugeot Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, besteht die Möglichkeit, dass der Gaspedalanschlag nicht korrekt positioniert ist. Im Extremfall kann die Funktion des Geschwindigkeitsbegrenzers - Zusatzfunktion des Tempomaten - beeinträchtigt werden.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Position des Gaspedalanschlags kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert.

Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesem Mangel keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden direkt von Peugeot Austria, mittels eingeschriebenem Brief, zur Überprüfung in die Werkstätten geladen.