Artikel drucken
Drucken

Opel ruft Modell Vivaro zurück

opel_vivaro2007 © ÖAMTC
opel_vivaro2007 © ÖAMTC

General Motors Austria ruft in Österreich insgesamt 2359 Opel Vivaro wegen Problemen mit der Gurtschlossbefestigung in die Vertragswerkstätten zurück. Betroffen sind Fahrzeuge der Modelljahre 2001 bis 2008 mit 2. und falls vorhanden 3.Sitzreihe.

Wie ein Sprecher von Opel dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, können sich die Schrauben der äußeren Gurtschlösser lösen. Als Abhilfe werden die Schrauben mit Sicherungsmittel gesichert. Die Dauer des erforderlichen Werkstättenaufenthaltes wird mit ca. 30 Minuten beziffert.

Unfälle mit Sach- und Personenschäden sind dem Importeur zufolge keine bekannt. Die Aktion ist bereits angelaufen, sämtliche Fahrzeughalter werden über den Versicherungsverband darüber in Kenntnis gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln