Artikel drucken
Drucken

Opel ruft knapp 1.300 Astra zurück

opel_astra_caravan © ÖAMTC
opel_astra_caravan © ÖAMTC

Wegen eines mangelhaften Öldrucksensors ruft GM Austria insgesamt 1.297 Astra (Type G und H) mit 1,6-Liter Benzinmotor in die Werkstätten zurück. Betroffen sind Fahrzeuge der Modelljahre 2003 bis 2005.


Brandgefahr

Wie der Sprecher von GM Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann bei diesen Fahrzeugen aufgrund eines undichten oberen Öldrucksensors Öl aus dem Zylinderkopf austreten. Kommt das Öl in Kontakt mit heißen Motorteilen kann Rauchentwicklung nicht ausgeschlossen werden - im Extremfall besteht sogar Brandgefahr.

Im Rahmen dieser Aktion wird bei den Fahrzeugen der obere Sensor durch eine Verschlussschraube ersetzt, der untere wird erneuert und übernimmt gleichzeitig die Funktion des oberen.

Unfälle mit Sach- oder Personenschäden sind nach Angaben von GM in diesem Zusammenhang nicht zu verzeichnen.

Die Verständigung der betroffenen Fahrzeughalter erfolgt in den nächsten Tagen direkt über die Opel Vertragswerkstätten.


Rückrufdatenbank: Suchen leicht gemacht!

Laufend am neuesten Stand mit der ÖAMTC Rückrufdatenbank - Jetzt mit Suche nach Modell und Marke.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln