Artikel drucken
Drucken

Opel Insignia – Kalibrierfehler des Motors sorgt für Rückrufaktion

08_2012_zulassungen_opel_insignia
08_2012_zulassungen_opel_insignia
IMG_8301
IMG_8301  -  Insignia_22212

Alle Motorisierungen betroffen

7538 Fahrzeuge des Opel Insignia aus den Modelljahren 2009 bis 2010 werden in Österreich in die Fachwerkstätten beordert. Betroffen sind sämtliche Motorisierungen des Insignia.
Ein Sprecher von Opel Österreich erklärte gegenüber dem ÖAMTC, dass unter bestimmten Fahrbedingungen eine Störung im Kraftstoffeinspritzsystem auftreten kann. Diese Fehlfunktion kann die Service (SVS) – Lampe aktivieren. In weiterer Folge besteht die Möglichkeit, dass die Motorleistung deutlich nachlässt, konkretisierte der Sprecher.
In Österreich ist die Rückrufaktion bereits angelaufen. Die Behebung des Mangels in Form eines Software-Updates dauert laut Angaben von Opel ca. 20min. Sämtliche betroffene Fahrzeughalter werden durch den jeweiligen Vertragshändler in Kenntnis gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln