Artikel drucken
Drucken

Opel holt Zafira und Combo zurück

opel_zafira_cng_tanken © ÖAMTC
opel_zafira_cng_tanken © ÖAMTC

Insgesamt 119 Opel Zafira (Typ A und B) und Combo (Typ C) mit Erdgas-Antrieb werden derzeit österreichweit vom Hersteller in die Vertragswerkstätten gerufen. Bei Fahrzeugen aus den Modelljahren 2005 bis 2007 könne Erdgas aus den Tankbehältern entweichen.

Bei den erwähnten Fahrzeugen besteht die Möglichkeit, dass die Magnetventilhülsen der CNG-Flaschen undicht werden, teilte ein Sprecher von GM Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Ausschlaggebend hierfür sei eine fehlerhafte Bauteilauslegung während des Konstruktionsprozesses. Sollte der Mangel eintreten, könne nach dem Betankungsvorgang eine begrenzte Menge an Erdgas aus den Speicherbehältern austreten. Als Abhilfemaßnahmen erhalten die betroffenen Fahrzeuge neue Magnetventile, wofür laut Hersteller maximal 2 bis 2,5 Stunden veranschlagt werden.

Die Rückrufaktion ist in Österreich bereits vor einigen Wochen angelaufen. Die jeweiligen Kunden wurden abhängig vom Fahrzeugalter entweder durch den Versicherungsverband (ältere Baujahre) oder direkt von den Opel-Vertragspartnern angeschrieben. GM Austria zufolge sind bisher keine Unfälle in diesem Zusammenhang bekannt geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln