Jetzt Drucken

Opel Crossland X - Hinterachse wurde nicht korrekt verschraubt

Möglicherweise wurden die Muttern an der Hinterachsnabe nicht ordnungsgemäß gesichert.

In Österreich ist 1 Fahrzeug des Typs Opel Crossland X des Modelljahres 2018 betroffen.

Ein Sprecher von Opel Austria teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die Muttern an der Hinterachsnabe nicht ordnungsgemäß gesichert wurden. Im Rahmen der Rückrufaktion werden die Muttern der Hinterachsnabe kontrolliert. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechers auf maximal 1,7 Stunden in der Fachwerkstatt.

Der betroffene Fahrzeughalter wurde durch den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Die Rückrufaktion startete schon am 08.03.2018.