Artikel drucken
Drucken

Opel Astra Rückruf

opel_astra_2004 © ÖAMTC
opel_astra_2004 © ÖAMTC

Opel Austria ruft österreichweit insgesamt 124 Opel Astra, aus den Modelljahren 2005 und 2006, zur Kontrolle des Führungsgelenks an der Vorderachse in die Werkstätten zurück.

Wie der Sprecher von Opel Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, besteht die Möglichkeit, dass das Führungsgelenk am rechten unteren Querlenker - aufgrund eines Montagefehlers - nicht ordnungsgemäß befestigt ist. Dies macht sich für den Fahrzeuglenker durch Vibrationen des Lenkrads bemerkbar. Im Extremfall kann das Gelenk aus der Halterung brechen und das Fahrverhalten des Fahrzeuges beinträchtigen.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen das Gelenk kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht. Der Zeitaufwand im Falle eines Austausches wird vom Importeur mit ca. 3 Stunden beziffert.

Nach Angaben von Opel Austria sind im Zusammenhang mit diesem Mangel keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden direkt von ihrem Opel Händler über den Rückruf informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln