Artikel drucken
Drucken

Nissan – Vertauschte Sicherheitsgurte sorgen für Rückruf

nissan_navara_stat_hinten
nissan_navara_stat_hinten
10 2011 sparsam Nissan-Pathfinder
10 2011 sparsam Nissan-Pathfinder
In Österreich sind 47 Fahrzeuge der beiden Nissan Modelle Navara und Pathfinder aus dem Produktionszeitraum von 20. August 2013 bis 30. September 2013 von dem Rückruf betroffen.
In einer schriftlichen Stellungnahme erklärte die Sprecherin von Nissan Österreich dem ÖAMTC, dass bei den betroffenen Fahrzeugen die Möglichkeit besteht, dass der linke und rechte Sicherheitsgurt vertauscht wurden. Dies beeinflusst neben den Homologationsvorgaben möglicherweise die Leistung des Rückhaltesystems. Im Zuge der Aktion wird der richtige Einbau der Gurten überprüft und falls notwendig die Einbauseite getauscht.
Für die Kontrolle der Gurte ist mit einem ca. 10 Minütigen Werkstättenaufenthalt zu rechnen. Sollten die Gurte getauscht werden, sollten ca. 1,5 Stunden eingeplant werden. Die Rückrufaktion lief im Dezember 2013 an und die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den österreichischen Versicherungsverband schriftlich informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln