Artikel drucken
Drucken

Nissan ruft Almera Tino zurück

nissan_almera_tino_2001 © ÖAMTC
nissan_almera_tino_2001 © ÖAMTC

Nissan ruft europaweit 29.151 Almera Tino-Modelle aus dem Produktionszeitraum 19. November 2002 bis 28. November 2003 zur Kontrolle der Befestigung der Vordersitzbezüge zurück.

Wie ein Sprecher von Nissan Österreich dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann sich bei den oben erwähnten Modellen im unteren Bereich der Vordersitze der Sitzbezug lösen. Da sich in diesem Bereich des Sitzrahmens eine scharfe Kante befindet besteht bei Betätigung der Sitzverstellung die Möglichkeit einer Verletzungsgefahr.

Obwohl es durch diesen Mangel bisher zu keinen Verletzungen gekommen ist fixiert Nissan den Sitzbezug in diesem Bereich mit drei zusätzlichen Befestigungsklammern.
Die betroffenen Fahrzeughalter werden im Auftrag von Nissan Österreich über den Versicherungsverband informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln