Artikel drucken
Drucken

Nissan Almera Serviceaktion

nissan_almera2004 © ÖAMTC
nissan_almera2004 © ÖAMTC

Nissan ruft im Rahmen einer Serviceaktion weltweit insgesamt 186.667 Fahrzeuge der Modellreihe Almera (N16), die zwischen August 2002 und Oktober 2004 gefertigt wurden, wegen mangelhafter Scheinwerfer in die Werkstätten zurück. In Österreich sind 2.293 Fahrzeuge betroffen.

Wie eine Sprecherin von Nissan Österreich dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann es beim Lampentausch zu einer ungewollten Verformung des Lampensockels kommen und in weiterer Folge zur Beeinträchtigung der Scheinwerferleuchtkraft führen.

Als Abhilfemaßnahme werden bei den betroffenen Fahrzeugen die beiden Scheinwerfer kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht.

Unfälle mit Sach- oder Personenschäden sind nach Angaben des Importeurs bisher keine bekannt geworden.

Die Serviceaktion ist bereits angelaufen; die mangelhaften Scheinwerfer werden beim nächsten Service bzw. Werkstättenaufenthalt kostenlos ausgetauscht.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln