Artikel drucken
Drucken

Neuestes Porsche Modell Macan wird zurückgerufen

vas_2014_porsche_macan_e
vas_2014_porsche_macan_e
vas_2014_porsche_macan_a
vas_2014_porsche_macan_a
In Österreich sind 87 Fahrzeuge des Modells Porsche Macan aus den Modelljahren 2014 bis 2015 von dem Rückruf betroffen.
In einer schriftlichen Stellungnahme teilte ein Sprecher der Porsche Austria GmbH dem ÖAMTC mit, dass bei internen Untersuchungen festgestellt wurde, dass die Möglichkeit besteht, dass einzelne Bremskraftverstärker beim Einbau in die Fahrzeuge beschädigt wurden. Sollte eine Beschädigung vorliegen kann der Unterdruck im Bremskraftverstärker beim Betätigen der Bremse abfallen. Die führt bei hohem Bremspedaldruck zu reduzierter Bremskraftunterstützung und Bremswirkung, so der Sprecher. Die erreichte Verzögerung entspricht zwar den gesetzlich vorgegebenen Mindestanforderungen, erfüllt allerdings nicht die Porsche Qualtitätsstandards. Um eine mögliche Gefährdung aufgrund reduzierter Bremsleistung zu vermeiden, wird im Rahmen eines Aufenthalts in der Fachwerkstätte bei den betroffenen Fahrzeugen der Bremskraftverstärker überprüft und falls erforderlich ausgetauscht.
Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden von dem ausliefernden Porsche Händler benachrichtigt. Die Rückrufaktion startet am 05.06.2014.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln