Artikel drucken
Drucken

Murcielago LP 640: Zwingender Boxenstopp

lamborghini_murcielago_lp64 © ÖAMTC
lamborghini_murcielago_lp64 © ÖAMTC

Die italienische Sportwagenschmiede aus Sant'Agata Bolognese, Automobili Lamborghini, ordert weltweit insgesamt 1.000 Fahrzeuge der Modellreihe Murciélago LP 640 zum Austausch des Kraftstofftanks in die Vertragswerkstätten. Im Detail handelt es sich um die Varianten Coupe und Roadster aus den Modelljahren 2007 und 2008.


Siebenstündiger Werkstattaufenthalt

In seltenen Fällen bestehe die Möglichkeit, dass sich bei den genannten Fahrzeugen die Schweißpunkte der Kraftstoffpumpenhalterung im Tankinnenraum lösen können, teilte die Unternehmenssprecherin, Claudia Schneider, dem ÖAMTC auf Anfrage mit. Sollte der Mangel auftreten, sei der Austritt von Kraftstoff nicht auszuschließen. Im Rahmen des unplanmäßigen Boxenstopps wird an den italienischen Sportwagen vorsorglich der Kraftstofftank ausgetauscht. Lamborghini zufolge fallen hierfür insgesamt sieben Stunden Arbeitszeit an.


Keine Länder-Infos vorhanden

Die Aktion wurde erst kürzlich weltweit gestartet. Alle betroffenen Fahrzeughalter wurden rechtzeitig von Lamborghini über das Problem unterrichtet und aufgefordert, sich an einen Vertragshändler bzw. ein Lamborghini-Kundencenter zu wenden. Kundenmeldungen über Unfälle sind bisher nicht eingereicht worden. Länderspezifische Informationen zu dieser Rückrufkampagne liegen der Unternehmenszentrale nicht vor, ergänzt die Sprecherin abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln