Artikel drucken
Drucken

Mitsubishi ruft weltweit 280.000 Fahrzeuge zurück

mitsu_galant1996 © ÖAMTC
mitsu_galant1996 © ÖAMTC

Mitsubishi ruft weltweit, im Rahmen von 26 Rückrufen, insgesamt 280.000 Fahrzeuge zurück. Europa ist nach Angaben des Mitsubishi Importeurs, Fa. W. Denzel, nur am Rande betroffen.

Wie ein Sprecher des Importeurs dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, werden in Europa rund 3.700 Fahrzeuge nachgebessert. Es handelt sich um insgesamt fünf Aktionen - drei davon dienen der Qualitätsverbesserung während es in zwei Fällen um sicherheitsbezogene Rückrufe geht.
In Österreich sollen lediglich zwei Fahrzeuge - ein Mitsubishi Galant aus dem Baujahr 1997 (Beifahrer-Airbag) und ein 1995 hergestellter Mitsubishi Space Gear (Bremsleitung) - betroffen sein.

"Diese beiden Fahrzeuge werden von uns selbstverständlich überprüft und falls notwendig umgerüstet", erklärt Technik-Chef Dipl. Ing. Klaus Nemeth gegenüber dem ÖAMTC.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln