Artikel drucken
Drucken

Mitsubishi ruft die Rallye-Ikone Lancer Evolution zurück

mitsubishi_lancer_evoX © ÖAMTC
mitsubishi_lancer_evoX © ÖAMTC
In Österreich sind 19 Fahrzeuge des Sportmodells Mitsubishi Lancer Evolution mit dem manuellen 5-Gang-Schaltgetriebe aus den Modelljahren 2008 bis 2014 von der Rückrufaktion betroffen.
In einer schriftlichen Stellungnahme erklärte der Sprecher von Mitsubishi Österreich, dass bei Langzeittests festgestellt wurde, dass bei Modellen mit dem 5 M/T (Anm.d.Red.: Schaltgetriebe) aufgrund einer mangelhaften Kunststoff-Schweißnaht am Kupplungs-Hauptzylinder Undichtigkeiten auftreten können. Dadurch lässt sich das Fahrzeug nicht mehr schalten und auch nicht mehr starten. Durch einen Austausch des Kupplungs-Hauptzylinders und konstruktiver Änderungen (Schweißnaht) werden wieder alle Funktionen und Systeme aktiviert, so der Sprecher.
Der Rückruf startete bereits im November 2013 und der Austausch des Kupplungs-Hauptzylinders erfolgt beim autorisierten Mitsubishi-Händler-Partner. Sämtliche betroffene Fahrzeughalter wurden bereits durch österreichischen Versicherungsverband in Kenntnis gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln