Artikel drucken
Drucken

Mercedes S-Klasse – Rückruf wegen fehlerhaftem Gurtendbeschlag

014_08_2013_iaa_vorschau_Mercedes-Benz-S63_AMG
014_08_2013_iaa_vorschau_Mercedes-Benz-S63_AMG
Österreichweit sind lediglich 12 Fahrzeuge des Premiumherstellers Mercedes-Benz von der Rückrufaktion betroffen. Im Detail handelt es sich um die Baureihe 222 (S-Klasse) aus dem Produktionszeitraum Mai bis Oktober 2013. Betroffen sind ausschließlich die Modelle S 350 BLUETEC sowie S 550.
Eine Sprecherin der Mercedes-Benz Österreich GmbH erklärte in einem schriftlichen Statement gegenüber dem ÖAMTC, dass die Daimler AG im Rahmen der Qualitätssicherung auf einen möglicherweise nicht korrekt montierten Gurtendbeschlag aufmerksam wurde. Dies kann bei sehr hohen Belastungen dazu führen, dass die Rückhaltewirkung beeinträchtigt wird. Als Abhilfe wird die Daimler AG über ihre Mercedes-Benz Servicepartner bei den betroffenen Fahrzeugen die Verbindung des Gurtendbeschlages an den Vordersitzen prüfen und gegebenenfalls neu montieren. Die Dauer des dafür notwendigen Werkstättenaufenthalts wird mit ca. 30 Minuten angegeben.
Die Rückrufaktion startete bereits im November 2013 und die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den österreichischen Versicherungsverband kontaktiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln