Artikel drucken
Drucken

Mercedes ruft M-Klasse zurück

mercedes_mkl98 © ÖAMTC
mercedes_mkl98 © ÖAMTC

Mercedes Österreich ruft 3.200 M-Klasse-Modelle aus dem Produktionszeitraum Mai 1998 bis Dezember 2002 in die Werkstätten zurück.

Wie ein Mercedes Österreich-Sprecher dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann eine zu groß dimensionierte Schlauchschelle zu Undichtheiten an einem Hydraulikschlauch der Servolenkung führen. Im Extremfall kann die Servounterstützung ausfallen, wodurch das Lenkverhalten beeinträchtigt wird.

Als Abhilfemaßnahme werden bei den erwähnten Fahrzeugen passende Schlauchschellen nachgerüstet.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden im Auftrag von Mercedes Österreich über den Versicherungsverband zurückgerufen.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln