Jetzt Drucken

Mercedes-Benz Sprinter - falsche Betriebsanleitung

Möglicherweise wurde in der Betriebsanleitung die Funktion der Parkstellung falsch beschrieben.

In Österreich werden 723 Mercedes-Benz Fahrzeuge zurückgerufen. Betroffen ist das Modell Sprinter (BR 907/910), hergestellt im Produktionszeitraum von Dezember 2017 bis März 2020.

Eine Sprecherin von Mercedes-Benz teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die Betriebsanleitung die Funktion der automatisch einlegenden Parkstellung „P“ (Auto-P-Funktion) nicht korrekt beschreibt. Dieser Vorgang erfolgt nur, sofern man in der Getriebestellung „D“ oder „R“ den Motor abstellt. Ebenfalls geschieht es, wenn in dieser Getriebestellung im Stillstand oder bei sehr geringen Geschwindigkeiten die Fahrertür geöffnet wird. Hingegen führt das in der Betriebsanleitung beschriebene Öffnen des Gurtschlosses oder das Verlassen des Sitzes im Stillstand nicht zum automatischen Einlegen der Parkstellung.   

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen ein Ergänzungsheft für die Betriebsanleitung in der Fachwerkstatt hinzugefügt. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe der Sprecherin auf ein paar Minuten.    

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge werden über den österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion startete bereits am 24.04.2020. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.