Artikel drucken
Drucken

Mazda ruft RX-8 zurück

mazda_rx8_2003 © ÖAMTC
mazda_rx8_2003 © ÖAMTC

Mazda Austria ruft insgesamt 759 RX-8-Modelle (Typ SE) wegen möglichen thermischen Problemen mit der Abgasanlage sowie zur Überprüfung der vorderen unteren Querlenker in die Werkstätten zurück.


Abgasanlage

Bei 508 RX-8-Modellen aus dem Produktionszeitraum 28. Juli 2003 bis 1. Juli 2005 kann es durch Hitzeentwicklung der Abgasanlage - beim Abstellen des Fahrzeuges nach langen Fahrten mit sehr hohen Drehzahlen - zum Schmelzen einzelner Bauteile kommen und im Extremfall zu einer Beschädigung des Kraftstofftankes führen.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Abgasanlage durch Einbau eines Isolators modifiziert. Arbeitszeit laut Importeur ca. 40 Minuten.


Querlenker

Weiters ruft Mazda Austria 251 RX-8 aus dem Produktionszeitraum 28. Juli 2003 bis 27. Dezember 2005 zur Überprüfung der vorderen unteren Querlenker in die Werkstätten zurück.

"Im Zuge von Qualitätskontrollen wurden bei einigen Fahrzeugen unter extremen Belastungen (Renneinsätze) entdeckt, dass sich die vorderen unteren Querlenker bei entlastetem Rad lösen können und die Spurtreue nicht mehr gewährleistet ist", so ein Sprecher von Mazda Austria gegenüber dem ÖAMTC.

Als Vorsichtsmaßnahmen werden alle betroffen Fahrzeughalter zur Überprüfung in die Vertragswerkstätten gebeten. Arbeitszeit ca. 10 Minuten.

Bei beiden Rückrufaktionen sind nach Angaben des Importeurs keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen im Auftrag von Mazda Austria über den Versicherungsverband informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Kraftgasanlagen-Überprüfung

Kfz-Überprüfungen - Infos zur vorgeschriebenen Überprüfung der Gasanlage von erdgasbetriebenen Fahrzeugen auf Dichtheit und Beschädigung für Fahrzeuge mit Kraftgasanlage.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln