Artikel drucken
Drucken

Mazda 6 Rückruf aufgrund von Kondensatorproblemen

01_2013_vienna_autoshow_mazda_6_c
01_2013_vienna_autoshow_mazda_6_c
Mazda ruft in Österreich ab sofort 155 Fahrzeuge des Mazda6 in die Werkstätten zurück. Betroffen von der Rückrufaktion ist der Mazda 6 (Typ GJ) in allen Varianten mit Dieselmotor und die Benzinmodelle mit Revolution-Ausstattung. Der Produktionszeitraum der betroffenen Fahrzeuge ist 31.Juli 2012 bis 09.März 2013.
Mazda Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass ein Kondensator, welcher für die Rauschunterdrückung des Radios zuständig ist, unter Umständen einen Schaden aufweisen kann. Der Defekt dieses elektrischen Bauteils kann einen Kurzschluss verursachen. Da der Kondensator auf derselben Printplatte wie der Spannungswandler sitzt, kann er im schlimmsten Fall überhitzen und Feuer fangen.
Als Reparaturmaßnahme tauscht Mazda bei sämtlichen betroffenen Fahrzeugen die gesamte Spannungswandler-Komponente aus. Die Rückrufaktion startet ab sofort und alle betroffenen Fahrzeugbesitzer werden von Mazda und vom Versicherungsverband kontaktiert. Für Kunden fallen keine Kosten an und um weitere Unannehmlichkeiten zu vermeiden, stellt Mazda für den Zeitraum der Reparatur Ersatzfahrzeuge zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln