Jetzt Drucken

Mazda 3, Mazda 6 - Probleme mit der Parkbremse

Möglicherweise kann es zu Problemen mit der Parkbremse kommen.

Der Rückruf betrifft die Modell  3 und 6 vom Hersteller Mazda. Weltweit werden 534.121 Fahrzeuge zurückgerufen. In Europa sind 94.965 Mazda-Fahrzeuge betroffen.

Ein Sprecher von Mazda Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass Teile der Parkbremse möglicherweise korrodieren können. Der Grund dafür ist, dass in das Gehäuse der hinteren Bremszange unter Umständen Wasser eindringt. Dadurch kann nach einiger Zeit der Stellantrieb der Parkbremse schwergängig werden und stecken bleiben, was zum Nachlassen der Haltekraft oder zum Schleifen der Bremse führt.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Fehler in der Fachwerkstatt behoben.   

Die Rückrufaktion wird in Österreich erst anlaufen, wenn die nötige Logistik und Ersatzteilversorgung vorbereitet ist.  Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.