Artikel drucken
Drucken

Mangelhafte Airbags sorgen für große Toyota Rückrufaktion

eco_klasse5_avensis © ÖAMTC
eco_klasse5_avensis © ÖAMTC
toyota_corolla_austria_2006_f01 © ÖAMTC
toyota_corolla_austria_2006_f01 © ÖAMTC
toyota_yaris_5_2003_a1 © ÖAMTC
toyota_yaris_5_2003_a1 © ÖAMTC
Laut Toyota Austria sind österreichweit 7700 Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen. Dabei handelt es sich um folgende Modelle aus dem Produktionszeitraum November 2000 bis März 2004:
• Toyota Avensis
• Toyota Avensis Verso
• Toyota Camry
• Toyota Corolla
• Toyota Yaris
• Toyota Picnic
• Lexus SC 430
Ein möglicherweise mangelhafter Beifahrerairbag sorgt bei Toyota für eine große Rückrufaktion. Der Sprecher des österreichischen Toyota Generalimporteurs Toyota Frey teilte dem ÖAMTC in einem Schreiben mit das durch einen Produktionsfehler des Gasgenerators der Beifahrerairbag bei einem Unfall ungenügend auslösen könnte. Dadurch besteht für den Beifahrer ein erhöhtes Verletzungsrisiko.
Die Rückrufaktion ist bereits im Gange und die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den Versicherungsverband schriftlich verständigt. Zur Behebung des Mangels wird im Rahmen eines Aufenthalts in der Fachwerkstätte der Beifahrerairbag geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln