Artikel drucken
Drucken

Lancia ruft Ypsilon und Musa zurück

lancia_musa © ÖAMTC
lancia_musa © ÖAMTC
lancia_ypsilon_06 © ÖAMTC
lancia_ypsilon_06 © ÖAMTC

Die Fiat Automobil GmbH ruft in Österreich insgesamt 105 Lancia Ypsilon- und Musa-Modelle, die zwischen September 2005 und Mai 2006 gefertigt wurden, zur Kontrolle der Riemenscheibe an der Kurbelwelle in die Werkstätten zurück.


Im Detail handelt es sich um folgende Fahrgestellnummernbereiche:

  • Ypsilon: von 2153766 bis 3053778
  • Musa: von 1035909 bis 1060522

Wie die Sprecherin von Fiat Austria dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann die Kurbelwellen-Riemenscheibe aufgrund einer mangelhaften Schweißnaht brechen und in der Folge zum Absterben des Motors führen.
Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Riemenscheibe kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht.

Nach Angaben des Importeurs sind im Zusammenhang mit diesem Mangel keine Unfälle mit Sach- oder Personenschäden bekannt geworden.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden im Auftrag von Fiat Austria über den Versicherungsverband informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln