Artikel drucken
Drucken

Kindersitz Rückruf – Erneut sorgen mangelhafte Gurtschlösser für Probleme

Laut den ÖAMTC vorliegenden Informationen sind insgesamt drei Kindersitze von dem Rückruf betroffen. Es handelt sich dabei um folgende Produkte:

• Inglesina Huggy

• Maxi – Cosi: Citi SPS

• Chicco: Trio Autofix


Sabelt, führendes Unternehmen im Bereich Kindersicherheit und Hersteller von Sicherheitsgurten und Gurtschlössern, hat festgestellt, dass ein bestimmtes Gurtschlossmodell einen Herstellungsfehler aufweisen kann. Aufgrund einer reduzierten Rückhaltefunktion im Falle eines Unfalls wird die Sicherheit erheblich beeinträchtigt.
Anhand der Produktionsnummer am Prüfsiegel des Sitzes kann geprüft werden ob dieses Modell aus dem Produktionszeitraum stammt, welcher vom Rückruf betroffen ist. In der „Link-Box“ sind sämtliche Links zu den jeweiligen Prüfseiten der Hersteller zu finden. Auf der jeweilige Homepage des Herstellers kann der Sitz online überprüft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Rückruf der Babyschale BeSafe iZi Go X1

Möglicherweis Qualitätsprobleme bei der Verwendung in Kombination mit der Isofix Basisstation. Die Babyschale kann, eingebaut mit dem Dreipunkt-Fahrzeuggurt, sicher verwendet werden!

ÖAMTC Stützpunkt