Jetzt Drucken

Hyundai ruft Matrix zurück

Die österreichische Hyundai Import Gesellschaft m. b. H. ruft in Österreich 139 Matrix-Modelle mit Vierzylinder-Dieselmotor aus dem Bauzeitraum November 2004 bis April 2005 zum Austausch der Kraftstoff-Injektor-Halteklemmen zurück.

Wie ein Sprecher des Importeurs dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, stellte die Hyundai Motor Company bei einigen Testfahrzeugen - im Rahmen von Untersuchungen - eine vorzeitige Materialermüdung an den Halteklemmen der Kraftstoff-Injektoren fest.

Um Störungen vorzubeugen tauscht Hyundai im Zuge einer Rückrufaktion die Halteklemmen aus.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den Versicherungsverband von der Rückrufaktion verständigt.