Artikel drucken
Drucken

Honda – möglicher Bruch des Airbag Gehäuses verursacht Rückruf

honda_civic01 © ÖAMTC
honda_civic01 © ÖAMTC
honda_jazz_2005 © ÖAMTC
honda_jazz_2005 © ÖAMTC
885 Fahrzeuge sind österreichweit von der Rückrufaktion betroffen. Folgende Honda Modelle sind von dem Mangel betroffen:

• Stream (Css): JHM - RN1 und RN3, Baujahr 2001 bis 2003
• Jazz (Sss): JHM - GD1 und GD5, Baujahr 2002 bis 2003
• CR-V (HUM): SHS - RD8, Baujahr 2002 bis 2003
• Civic (Sss): JHM - ES4 und ES5, Baujahr 2001 bis 2003
• Civic (ELP): 1HG - EM2, Baujahr 2001 bis 2003
Der Sprecher von Honda Austria teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass im Rahmen der laufenden Kontrollmaßnahmen festgestellt wurde, dass bei den betroffenen Fahrzeugen beim Auslösen des Beifahrerairbags aufgrund eines zu hohen Innendrucks das Airbag Gehäuse brechen kann. Bei der Entstehung von Bruchstücken können diese in Richtung der Windschutzscheibe oder des Fußbereich der Beifahrerseite geschleudert werden und den Fahrzeuginsassen verletzen.
Im Rahmen eines einstündigen Aufenthalts in der Fachwerkstätte wird dieser Mangel behoben, so der Honda Sprecher. Die Rückrufaktion startet ab Mitte Mai und sämtliche betroffene Fahrzeughalter werden über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln