Artikel drucken
Drucken

Ford Kuga: Schmorbrandgefahr

ford kuga2008 dyn
ford kuga2008 dyn
Insgesamt 700 Ford der SUV-Baureihe Kuga werden zurzeit vom österreichischen Importeur zur Kontrolle in die Vertragswerkstätten gerufen. Konkret kann es zu Problemen im Bereich der elektrisch beheizbaren Waschdüsen kommen. Betroffen sind lediglich Fahrzeuge, die zwischen Jänner und Dezember 2008 die Produktionshallen verlassen haben.

Kurzschluss durch Wassereintritt

Bei den genannten Fahrzeugen ist die Abdichtung an den Scheibenwaschdüsen möglicherweise mangelhaft, erklärt der Ford Austria-Sprecher gegenüber dem ÖAMTC. Folglich könne Feuchtigkeit in die Waschdüsen-Einheit gelangen und einen Kurzschluss auslösen. Im ungünstigsten Fall müssen die Besitzer mit Schmorbrandschäden in diesem Bereich rechnen. An den betroffenen Fahrzeugen werden daher vorsorglich die elektrisch beheizbaren Düsen ausgetauscht. Dem Importeur zufolge sind für die Durchführung der Arbeiten 30 Minuten angesetzt.

Keine Unfälle, Kunden sind informiert

Die Rückrufaktion ist in Österreich bereits angelaufen. Alle Kunden wurden im Auftrag von Ford Austria rechtzeitig über den Versicherungsverband angeschrieben und aufgefordert, demnächst eine Vertragswerkstatt aufzusuchen. Unfälle sind nach Angaben des Importeurs bisher keine bekannt geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln