Artikel drucken
Drucken

Fiat ruft Ducato zurück

fiat_ducato © ÖAMTC
fiat_ducato © ÖAMTC

Fiat ruft weltweit rund 200.000 Ducato-Modelle aus dem Fahrgestellnummernbereich von 7000001 bis 7358857, wegen eines Mangels an der Bremsanlage in die Werkstätten zurück. In Österreich sind 1.645 Ducato-Modelle betroffen.

Wie die Sprecherin von Fiat Österreich dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, können sich die vorderen Bremsschläuche der oben erwähnten Fahrzeuge an der Karosserie aufscheuern und zum Verlust von Bremsflüssigkeit sowie zum Ausfall eines Bremskreises führen. Mängel dieser Art werden durch das Aufleuchten der entsprechenden Warnleuchte im Kombiinstrument signalisiert und führen zu verlängerten Pedal- und Bremswegen.

Bei den betroffenen Fahrzeugen werden die vorderen Bremsschläuche untersucht und gegebenenfalls getauscht.

Nach Angaben der Fiat-Sprecherin hat es aufgrund dieses Mangels bisher keine Unfälle mit Personen- oder Sachschäden gegeben.

Die Aktion ist bereits angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln